Grafik Wohnen-ABC

Wohnheimplatzvergabe

Wie stehen die Chancen, einen Wohnplatz zu erhalten?

Die größte Nachfrage nach Wohnraum ist zu den Zeiten des Semesterbeginns. Da die Wohnheimplatzvergabe in Reihenfolge des Eingangs der Anträge erfolgt, ist eine frühzeitige Antragstellung sinnvoll (für Studienanfänger gilt: Anträge können maximal 6 Monate vor gewünschten Einzugstermin eingereicht werden).
Bei der Antragstellung haben Sie die Möglichkeit, Wünsche zum Wohnheimplatz anzugeben (Angabe des bevorzugten Wohnheimes, Möblierung…). Je variabler Sie in Ihren Wünschen sind, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit auf einen Wohnheimplatz.

Nach welchen Kriterien erfolgt die Wohnheimplatzvergabe?

Bei der Wohnheimplatzvergabe werden, soweit dies erforderlich ist, Studierende mit Kind, Programmstudenten sowie behinderte oder kranke Bewerber bevorzugt.
Bei allen anderen Bewerbern erfolgt die Vergabe in Reihenfolge des Einganges des Antrages.

Wann und wie werde ich über die Wohnheimplatzvergabe informiert?

Nach Eingang Ihres Wohnheimantrages erhalten Sie von uns eine Eingangsbestätigung per Email. Die konkrete Wohnheimplatzvergabe beginnt vier bis sechs Wochen vor dem gewünschten Einzugstermin. Wenn wir Ihnen einen Wohnheimplatz anbieten können, erhalten Sie ein Schreiben mit dem Mietvertrag und weiteren Unterlagen auf dem Postweg. Innerhalb der vorgegebenen Frist müssen Sie den Mietvertrag sowie die weiteren unterschriftpflichtigen Dokumente an uns zurück senden. Sollten innerhalb der Frist die vollständigen Unterlagen bei uns nicht eingehen, erlischt der Anspruch auf diesen Wohnheimplatz.