AllergeneGrafik Mensa-ABC

Das Studentenwerk Magdeburg bezieht die Angaben zur Deklaration aus Produktspezifikationen oder Zutatenverzeichnissen vom Hersteller. Es werden nur die Allergene gekennzeichnet, die laut Rezeptur direkt als Zutat zugesetzt werden.
Spuren, also unbeabsichtigte Kontaminationen einer Speise mit Kleinstmengen an Allergenen, sind rein rechtlich gesehen nicht deklarationspflichtig. Da eine Kreuzkontamination in der Gemeinschaftsverpflegung nie ausgeschlossen werden kann, können Spuren durch das Studentenwerk Magdeburg nicht gekennzeichnet werden.

Das Vorkommen von Allergenen in einem Gericht sagt nichts über die Qualität oder den Gesundheitswert aus. Viele Allergene sind Grundnahrungsmittel, wie beispielsweise Mehl und Ei. Ein Gericht, das Allergene enthält, ist somit nicht ungesünder oder qualitativ schlechter als ein Essen ohne Allergene.

Die Kennzeichnung der Allergene erfolgt mittels Kleinbuchstaben und wird gemäß der VO (EU) Nr. 1169/2011 wie folgt kenntlich gemacht:

a) glutenhaltiges Getreide und Erzeugnisse daraus
a1) Weizen
a2) Roggen
a3) Gerste
a4) Hafer
a5) Dinkel
a6) Kamut
b) Krebstiere und Erzeugnisse daraus
c) Eier und Erzeugnisse daraus
d) Fisch und Erzeugnisse daraus
e) Erdnüsse und Erzeugnisse daraus
f) Soja und Erzeugnisse daraus
g) Milch und Erzeugnisse daraus (einschließlich Laktose)
h) Schalenfrüchte / Nüsse und Erzeugnisse daraus
h1) Mandeln
h2) Haselnüsse
h3) Walnüsse
h4) Cashewkerne
h5) Pecannüsse
h6) Paranüsse
i) Sellerie und Erzeugnisse daraus
j) Senf und Erzeugnisse daraus
k) Sesam und Erzeugnisse daraus
l) Schwefeldioxid und Sulfite
m) Lupinen und Erzeugnisse daraus
n) Weichtiere und Erzeugnisse daraus